Nicht vergessen

Virtueller Gedenktag an die Opfer der NS-„Euthanasie“ am 4. September 2020

„Psychisch erkrankte Menschen tragen zur Vielfalt in der Gesellschaft bei.“

Patrick Nieswand,
Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie

„Psychisch erkrankte Menschen sind Bürger – und benötigen neben gesellschaftlicher Teilhabe, leicht zugängliche Hilfen in ihrer Lebenswelt.“

Birgit Görres,
Dachverband Gemeindepsychiatrie

„Für uns Angehörige zählen nicht Erbe oder Krankheit, sondern der Mensch.“

Dr. Rüdiger Hannig,
Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen

„Psychisch erkrankte Menschen bereichern unser Leben.“

Anke Kirchner,
Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie

„Ich entscheide selbst.“

Thomas Künneke,
Kellerkinder e.V.

„Ich bin nicht minderwertig.“

Susanne Bürkle,
Tiele-Winkler-Haus GmbH

„Jeder muss leben wie er will.“

Irit Kulzk,
Zukunftssicherung Berlin e.V.

„Das DRK setzt sich im Zeichen der Menschlichkeit für das Leben, das Wohlergehen, den Schutz, das friedliche Zusammenleben und die Würde aller Menschen ein.“

Deutsches Rotes Kreuz

„Wir begleiten alle Menschen dabei, ihr Leben nach ihren Vorstellungen zu gestalten. Für die Caritas ist jedes Leben wertvoll.“

Deutscher Caritasverband e.V.

„Wir sind gegen Diskriminierung, für Inklusion und gleiche Teilhabe.“

Psychiatrische Hilfsgemeinschaft Viersen

„Wir sind gegen Diskriminierung, für Inklusion und gleiche Teilhabe.“

Psychiatrische Hilfsgemeinschaft Viersen

 

„Ein solidarisches, wertschätzendes und vorurteilsfreies Miteinander aller Menschen ist die Grundlage jeder demokratischen Gesellschaft.“

Kerstin Trostmann,
Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen

„Jeder von uns ist lebens-
und liebenswert!“

Nils Greve, Dachverband
Gemeindepsychiatrie

„Menschen mit Behinderung sind eine Bereicherung für unsere Gesellschaft und haben ein Menschenrecht auf Teilhabe und Selbstbestimmung.“

Dr. Sebastian Weinert,
Fürst Donnersmarck-Stiftung

„Jeder Mensch hat das Recht auf Hilfen in seinem vertrauten Lebensraum.“

Matthias Rosemann,
Bundesarbeitsgemeinschaft Gemeindepsychiatrischer
Verbünde e.V.

„Es muss eine Opferanerkennung geben!“

Marina Heland-Graef,
Bayerischer Landesverband Psychiatrie-Erfahrener e.V.

Scroll to Top